Passiert es manchmal, dass Du wegen Deinem aufgeblähten Bauch Deine gute Laune verlierst?

Ein wirklich unangenehmes Gefühl, das Dein Wohlbefinden negativ beeinflusst und Dein Selbstvertrauen mindert. 

Logisch!

WENN DU DIESES HINDERNIS ÜBERWINDEST, FÄNGT DAS LEBEN ERST RICHTIG AN 

Es handelt sich um ein Problem, das Dich beim Sport stört, der Kleiderwahl, bei Treffen mit Freunden, in intimen Momenten usw.. 

Stimmt’s?

Stell Dir vor, wie wunderbar Dein Leben wäre, wenn Du Dich nicht mehr in solchen unangenehmen Situationen wiederfinden würdest.  

Du könntest anziehen, was Du magst, ohne Sorge Dein Lieblingsessen zu Dir nehmen, selbstbewusst einen Raum betreten, entspannt sein und das Leben einfach genießen. 

Sicherlich sind das Wunschvorstellungen, die Du öfters hast. 

Also Achtung! 

Durch den Ratschlag, den ich Dir in diesem Beitrag geben werde, versichere ich Dir, dass diese Wunschvorstellungen in kürzester Zeit Teil Deines Alltages werden können. 

Wenn Du die folgenden Informationen berücksichtigst, gebe ich Dir mein Wort, dass Du Dich nie wieder über einen aufgeblähten Bauch ärgern wirst. 

Also schlage ich vor, dass Du die Zeilen aufmerksam durchliest, denn wir sprechen echt über konkrete Veränderungen. 

WAS SCHON DIE ALTEN GRIECHEN WUSSTEN 

Also, um das Problem im Ganzen zu verstehen und so bis zur effektiven Lösung vorzudringen, machen wir am Anfang einen Sprung in die Vergangenheit.

Bereits vor 2500 Jahren schrieb Hippokrates, der berühmteste Arzt der Griechischen Antike… 

alle Krankheiten haben im Darm ihren Ursprung.

Obwohl diese Aussage lange Zeit nur belächelt wurde, haben spätere Untersuchungen ergeben, dass diese Behauptung viel Wahrheit enthält und mit verschiedenen Situationen in Verbindung gebracht werden kann. 

Unter anderem auch mit Deinem aufgeblähten Bauch.

Merke Dir, dass es sich dabei um einen Zustand handelt, der weit vom “Normalen” entfernt ist. Es ist eigentlich ein Zeichen des Körpers, der darauf aufmerksam machen will, dass sich unter der Oberfläche Dinge abspielen, die nichts Gutes verheißen.

Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, als dass wir die Lösung dort suchen, wo das Problem eigentliche auch entsteht. 

Wenn Du wissen willst, wo genau das ist, dann erinnere Dich an die Worte von Hippokrates. 

DER KÖRPERTEIL, DER DICH VOR DEN GEFÄHRLICHSTEN EINDRINGLINGEN SCHÜTZT 

Das Darmsystem ist ein Organ, das bei einer erwachsenen Person in der Länge 8 Meter misst und gilt als letztes Schutzschild zwischen der Außenwelt und dem Inneren Deines Organismus.  

Wenn wir die Sache vereinfachen, sprechen wir über ein Körperteil, das darüber entscheidet, welche Stoffe in Deinen Blutkreislauf absorbiert werden und welche, Deinen Organismus auf schnellstem Weg verlassen müssen.  

Denn trotz aller Vorsicht passiert es nämlich, dass Du ganz unabsichtlich verschiedene Stoffe in Deinen Körper aufnimmst, die Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit gefährden können. 

Aber hey ….

wenn Du ein gesundes Darmsystem hast, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Organ, das dafür sorgt, dass nur Nährstoffe in Deinen Blutkreislauf gelangen, die Du unbedingt für ein super Wohlbefinden und eine einwandfreie Funktion Deines Organismus brauchst.

WENN DIE LETZTE BARRIERE NACHLÄSST, KOMMT ES ZU SCHLIMMEN BESCHWERDEN 

Im entgegengesetzten Fall aber sprechen wir über eine Situation, wegen der Dein Bauch konstant aufgebläht ist. 

Die Sache ist sehr einfach.

Dein Darm ist gänzlich mit kleinen Darmzotten versehen, die zusammen die Darmschleimhaut bilden. 

Unbeschädigte Darmschleimhaut

Wenn diese ihre Grundaufgabe erfüllt, ist sie straff und unbeschädigt und kann von uns mit einer Schutzwand verglichen werden, die keinem Druck nachlässt und nur jenen Eintritt gewährt, die auch willkommen sind.  

Doch wenn Du zulässt, dass verschiedene Faktoren, über die wir noch sprechen werden, Deine Darmflora beschädigen, dann kommt es zu einer Situation, die wirklich, äußerst unangenehm ist und bekannt ist unter dem Namen … 

…Syndrom des durchlässigen Darms!

Beschädigte Darmschleimhaut – Syndrom des durchlässigen Darms (auch bekannt als.: Leaky Gut Syndrom)


Wenn Deine Darmschleimhaut nicht mehr straff ist, sondern sehr gereizt und geschwächt, kommt es zu kleineren Rissen, die zulassen, dass auch Viren in Deinen Blutkreislauf gelangen, Pilze und verschiedene Bakterien,
die unter normalen Umständen, auf schnellstem Weg Deinen Körper verlassen müssten.

Da der Darm nicht in der Lage ist seine Grundfunktionen auszuführen und es mit den gefährlichen Eindringlingen nicht mehr aufnehmen kann, kommt es zu sehr unangenehmen Folgen, die Dein Selbstbewusstsein und natürlich Dein Wohlbefinden zerstören. 

WENN KEIN ENDE DER BESCHWERDEN IN SICHT IST 

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Wir sprechen nicht nur über einen aufgeblähten Bauch. 

Wegen einer zerstörten Darmflora findest Du Dich oft in Situationen wieder, wo Du Dich auch über andere Beschwerden ärgerst:

  • Blähungen,
  • Gereizter Darm,
  • Unfähigkeit überflüssige Kilos zu verlieren,
  • Allergien und Intoleranzen auf verschiedene Nahrungsmittel,
  • Ausschläge, Akne und andere Hautprobleme,
  • Ständige Müdigkeit,
  • Stimmungsschwankungen,
  • Konzentrationsschwierigkeiten,
  • Präsenz von Candida usw..

Also viele Situationen, die schon so häufig vorkommen, dass sich einige bereits einfach damit abgefunden haben. 

Natürlich ist das ein grober Fehler!

Warum? 

ES IST ZEIT, DASS DU DIR DEIN SUPER WOHLBEFINDEN ZURÜCKHOLST

Du darfst nicht vergessen, dass Dein Darm eine super Eigenschaft hat, durch die er sich seine Funktionalität schnell zurückholen kann – wenn Du ihm dabei zur Hilfe eilst. 

Das bedeutet, dass alle aufgezählten Probleme bald der Vergangenheit angehören können und Du nicht mehr dagegen ankämpfen brauchst. 

Deshalb ist es sehr wichtig zu verstehen, was Deine Darmflora zerstört und sie so verletzlich macht. 

Um nun die perfekte Antwort auf diese außerordentlich wichtige Frage zu erhalten, müssen wir auf noch eine Tatsache hinweisen

und zwar…

BESCHÜTZER DEINER GESUNDHEIT UND DEINES WOHLBEFINDENS

… die Gesundheit Deines Darms und folglich seine Wirksamkeit hängt vom Verhältnis der Bakterien ab, die Deine Darmflora zusammensetzen. 

So ist es!

Dein Darmsystem ist voller Mikroorganismen, die gemäß der Meinung vieler Fachmänner eine der wichtigsten Funktionen in Deinem Körper haben. 

Um es besser zu verstehen, kannst Du sie Dir als Soldaten vorstellen, die Deine Schutzwand schützen, also Deine Darmschleimhaut. 

Und sollte es passieren, dass Du in eine Situation gerätst, wo durch verschiedenste Einflüsse eine bestimmte Bakterienart dahin stirbt, kommt es sehr schnell dazu, dass das Gleichgewicht zerstört wird. 

Und was bedeutet das?

Weil jeder dieser Mikroorganismen seine spezifische Aufgabe zu erfüllen hat und für den Kampf gegen bestimmte Eindringlinge “ausgebildet” wurde, bedeutet es, dass eine große Möglichkeit besteht, dass die “Schutzwand” bzw. die Darmschleimhaut verwundbar wird. 

Wenn das Abwehrsystem des Körpers nicht vollkommen ist, kommt es schnell dazu, dass Bakterien, Viren und Pilze in den Blutkreislauf gelangen und natürlich großen Schaden anrichten.

Deshalb ist Deine Aufgabe klar! 

Unter allen Umständen, musst Du dafür sorgen, Dich keinen Situationen auszusetzen, die das Gleichgewicht Deiner Darmflora zerstören und Deine Darmschleimhaut reizen. 

Dabei sind die zerstörendsten Situationen folgende drei. 

DIE GEFAHR, DIE LEISE DAS LEBEN ZERSTÖRT 

Der erste Platz geht an den hinterlistigen Vernichter des Wohlbefindens, der in letzter Zeit immer stärker wird und verheerende Folgen am Darm hinterlässt. 

Die Rede ist vom chronischen Stress, der immer mehr verbreitet ist und durch unseren Lebensstil zu einem konstanten Begleiter wurde.

Viele Pflichten, immer mehr Druck, hohe Erwartungen, volle Terminkalender, viele Hindernisse und Herausforderungen, das alles sind stressige Situationen, die so oft vorkommen, dass der Organismus mit der Sanierung der Folgen nicht nachkommt, was früher oder später zu einem geschwächten Immunsystem führt.

Das beeinflusst natürlich die Abläufe in Deinem Darm und ganz besonders das Verhältnis zwischen den verschiedenen Bakterien. 

Weil die Mikroorganismen dem Druck der Außenwelt (der Einfluss von außen ist zu groß) nicht standhalten können, da sie durch die Evolution nicht darauf vorbereitet wurden, sterben sie einfach ab. 

Das Endresultat: eine geschwächte Schutzwand!

ALLE HÄTTEN DIE BEZEICHNUNG “TOXISCH” VERDIENT 

Sehr ähnliche Folgen wie der Stress, hinterlässt auf Deiner Darmschleimhaut noch ein Faktor, der auch immer präsenter ist. 

Dabei handelt es sich um …

… verarbeitete Nahrungsmittel.

Da die voll von Einfachzucker sind, Zusatz- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Emulgatoren enthalten und es sich hierbei um Stoffe handelt, die für eine bestimmte Bakteriengruppe eine ideale Nahrung darstellen, kommt es schnell zum konkreten Problem. 

Eine bestimmte Art von Mikroorganismen vermehrt sich extrem schnell und frisst den anderen “Darm-Bewohnern” den Platz weg. Das bedeutet, sie übernehmen rasch das Ruder und beherrschen Deine Darmflora. Da das Gleichgewicht somit zerstört ist, bedeutet dies, dass bestimmte schädliche Stoffe, problemlos beginnen in Deinen Blutkreislauf zu gelangen und somit schwere Beschwerden verursachen.

DIE LÖSUNG MIT DER DUNKLEN SEITE 

Neben bereits aufgezählten Situationen müssen wir aber noch auf eine aufmerksam machen, die nicht weniger gefährlich ist. 

Die stammt aus pharmazeutischen Kreisen und hat mit der Einnahme von Antibiotika zu tun. 

Klar, natürlich handelt es sich dabei um ein Arzneimittel, das in bestimmten Fällen unverzichtbar ist, um schnell gesund zu werden, doch bedenke auch folgenden Fakt. 

Antibiotika sind Arzneimittel, die bakterielle Infektionen bekämpfen. Also handelt es sich um eine Lösung, durch die dafür gesorgt wird, dass die Mikroorganismen, die einen negativen Einfluss auf Deine Gesundheit haben, zerstört werden. 

Alles schön und gut.

Doch das Problem entsteht, weil diese Medizin keine eigene “Intelligenz” hat und so auch den guten Bakterien in Deinem Darm zum Verhängnis wird. 

Weil Antibiotika von sich aus schon sehr effizient sind, bringen sie Dich immer schnell aus einer unangenehmen Lage, doch zahlst Du immer einen hohen Preis dafür. 

Dazu gehört definitiv auch Dein aufgeblähter Bauch. 

Alle diese Informationen führen uns zur Hauptfrage. 

Und zwar …

Was ist zu tun, um Dich vor den gefährlichen Folgen des Syndroms eines durchlässigen Darms zu schützen?

Es ist mir eine Freude, Dir mitteilen zu können, dass dies viel einfacher ist, als Du eventuell dachtest. 

DEIN LEBEN, DEINE ENTSCHEIDUNGEN 

Der erste Schritt zum Erfolg ist sicher die Vorbeugung. 

Das ist der erste Schritt des Erfolgsplanes, durch den Du Dich vor den gefährlichsten Situationen schützt, die wir eben erwähnt haben.

Also …

um chronischem Stress aus dem Weg zu gehen, ist es wünschenswert, dass Du 

  • Deinem Organismus genug Ruhe gönnst,
  • Dich mit Menschen umgibst, die eine positive Einstellung haben,
  • Dir Zeit für Dich nimmst,
  • lernst “Nein” zu sagen, wenn es zu viel wird,
  • nachdenkst, bevor Du reagierst, 
  • Zeit zum Meditieren findest usw..

Außerdem ist es natürlich empfehlenswert, darauf zu achten, was Du Deinem Körper zuführst und dabei Stoffe zu vermeiden, die Deine Darmschleimhaut reizen. 

Das sind:

  • Einfachzucker,
  • Alkohol,
  • Weißmehl,
  • Geschmacksverstärker,
  • künstliche Süßstoffe,
  • Transfette usw..

Natürlich gibt es neben dem ersten Schritt des erfolgversprechenden Planes auch den zweiten Schritt, der um einiges wirkungsvoller ist bzw. schneller für Linderung zahlreicher Beschwerden sorgt. 

Darum lies aufmerksam weiter …

DIE LÖSUNG, DIE WUNDER BEWIRKT 

Wie bereits erwähnt, hängen die Gesundheit und Wirksamkeit Deiner Darmschleimhaut vom Verhältnis zwischen den Mikroorganismen ab, die zusammen die Schutzwand bilden. Da es zu Problemen kommt, sobald dieses Verhältnis zerstört wird, müssen wir uns die Frage stellen, wie die Angelegenheit auf schnelle Weise wieder ins Lot gebracht werden kann. 

Die richtige Lösung muss her – davon gibt es Hand aufs Herz – nur eine. 

Und die versteckt sich in einem qualitätvollen Probiotika-Komplex. 

Probiotika kannst Du Dir als lebende Organismen vorstellen, die eine positive Wirkung auf Deinen Darm bzw. das Bakterienverhältnis haben. 

Stell sie Dir als eine Truppe von Soldaten vor, die ihren Kollegen zu Hilfe eilen, wenn sich diese in einer hoffnungslosen Situation befinden. 

Je besser die Hilfestellung, desto schneller die Genesung. 

Und ja…

stimmt schon, man kann Probiotika mit Hilfe von verschiedenen Nahrungsmitteln zu sich nehmen, doch die bittere Wahrheit ist, dass nur ein kleiner Teil der Helfer tatsächlich an der notwendigen Stelle ankommt. 

Daher habe ich für Dich einen wirkungsvolleren Trick.

Ich und mein Team, sind uns absolut bewusst, wie wichtig eine gesunde Darmflora ist. Um so vielen wie möglich helfen zu können, fiel der Entschluss, eine eigene super Lösung zu erstellen.  

Wir haben mit unserem Team einen speziellen Probiotika-Komplex entwickelt, der auf dem Markt als eines der effektivsten Hilfsmittel gilt, wenn eine gesunde Darmflora angestrebt wird. 

Im Gegensatz zu anderen Produkten beinhaltet Golden Tree Complete Biotics unglaubliche 20 Bakterienstämme, die sich zu ganzen 20 Milliarden probiotischen Kulturen verbinden, und zwar in nur einer Kapsel, die resistent gegen Säure und Galle ist.

So haben wir dafür gesorgt, dass ein möglichst großer Anteil gesunder Mikroorganismen an die beschädigten Stellen gelangt. 

Das bedeutet, dass ohne große Mühe und nur durch die Einführung der neuen Gewohnheit, einer morgendlichen Einnahme, Verdauungsbeschwerden gelöst und das Leben wieder in vollen Zügen genossen werden kann.

Der aufgeblähte Bauch, der Dir täglich Deine gute Laune nimmt, kann schnell der Vergangenheit angehören, wenn Du die Lösung des Problems richtig angehst. 

Deshalb warte nicht länger und verschieb den Entschluss nicht, sondern sorge so schnell wie möglich für die Lösung, deren Wirkung zu 100 % nachgewiesen wurde.

 

 

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.