Seien wir mal ehrlich: bestimmt wünschst Du ihn Dir auch…

Und damit wir uns nicht missverstehen…

So ist es auch richtig!

Wir wissen beide, dass die meisten sich insgeheim einen Sixpack bzw. durchtrainierten Bauch wünschen.

Stimmt´s?

WIE TRAINIERST DU DEINE BAUCHMUSKELN RICHTIG?

Die Frage aber ist, warum nur so wenigen dieser Wunsch, trotz viel Fleiß und Verzicht, in Erfüllung geht?

Die Antwort ist eigentlich viel einfacher, als man denkt und hat überhaupt nichts zu tun mit Deinen Genen oder anderen Wunderformeln.

Überhaupt gar nichts!

Schau mal…

Der Wunsch nach straffen, schön geformten Bauchmuskeln kann auch für Dich bald in Erfüllung gehen, wenn Du das Bauchmuskeltraining, das ich Dir gleich vorstellen werde, in Deinen Trainingsplan aufnimmst.

Warum dem so ist, verrate ich Dir in den folgenden Zeilen.

Okay …

ÜBERSCHÜSSIGES FETT > SIXPACK

Für den Anfang müssen wir uns mit der Tatsache abfinden, dass es kein Bauchtraining gibt, welches die negativen Wirkungen von überschüssigen Kilos aufhebt.

Das heißt, wenn Du gerade mit dem guten Vorsatz gestartet bist, mehr als 10 Kilogramm zu verlieren, dann empfehle ich Dir, Dich zuallererst und vor allem auf Deine Ernährung zu fokussieren, denn sie ist die richtige Antwort auf die Frage, wie Du Dein Bauchfett loswerden kannst.

Ist das nicht Dein Ziel, dann pass jetzt ganz genau auf!

Wenn Du das Projekt “Sixpack”, erfolgreich verwirklichen willst, bedeutet das noch lange nicht, dass Du im Club derjenigen sein musst, die einen extrem niedrigen Körperfettanteil (KFA) haben.

Um ehrlich zu sein:

  • ist diese Fitness auf lange Sicht schwer aufrechtzuerhalten,
  • zudem steht das unter einem großen Fragezeichen, ist die Rede von einem super Wohlbefinden, Gesundheit sowie Konzentration.

Pass jetzt ganz genau auf…

Das, worauf Du Dich konzentrieren musst, ist ein Training, das zum einen Bauchmuskelübungen beinhaltet, die alle Muskelfasern belasten und zum anderen ermöglicht, dass Du die Trainingsintensität Schritt für Schritt erhöhst.

Es handelt sich hierbei um eine ausgezeichnete Strategie mit der Deine Bauchmuskeln schrittweise stärker und sichtbarer werden.

BEWEGUNGSMUSTER, DIE ERFOLG GARANTIEREN

Um diese Aufgabe erfolgreich zu absolvieren, müssen wir darauf achten, welche Bauchmuskelübungen wir auf die Liste setzen.

Anatomija trebušnih mišic
Anatomie der Bauchmuskulatur

Wie Du auf dem Bild unten sehen kannst, laufen die Muskelfasern in verschiedenen Richtungen, weshalb Dich gleich ein Bauchmuskeltraining erwartet, das folgende Elemente beinhaltet: 

  • Adduktion (das Heranführen),
  • Rotation,
  • Ziehen,
  • Kombination.

Mit diesem Bauchtraining werden alle Muskelfasern belastet, weshalb Du es schon bald zu Deinen Lieblingstrainings zählen wirst.

Davon bin ich überzeugt! 

Die fantastische Strategie lautet…

EIN TOLLES KONZEPT, DAS DICH AUS DEINER KOMFORTZONE BRINGT

Die SIXPACK-EUPHORIE ist zusammengestellt aus 4 unglaublich effektiven Bauchmuskelübungen, die Du von Zuhause aus machen kannst. Was sie so besonders macht, ist definitiv das einzigartige Konzept, das in Dir garantiert den Ehrgeiz wecken wird.

Und zwar…

Zuallererst, machst Du von jeder Übung 15 Wiederholungen. Wenn Du das geschafft hast, kannst Du stolz auf Dich sein, weil Du das erste Level erfolgreich gemeistert hast. Ohne Zwischenpause startest Du mit dem nächsten Zirkel und machst bei jeder Übung 5 Wiederholungen mehr.

Wenn Du auch Runde zwei problemlos meisterst, folgt Zirkel drei, was bedeutet, dass Du von jeder Übung nun insgesamt 25 Wiederholungen machst. Wenn Du dieses Ziel erreichst, weißt Du, was folgt – ein weiterer Zirkel und weitere fünf Wiederholungen. 

Das heißt…

Die SIXPACK-EUPHORIE ist ein Training bei dem:

 

  • die Übungen nacheinander und ohne längere Pausen ausgeführt werden,
  • Du in jedem neuen Zirkel fünf Wiederholungen mehr machst,
  • Du das nächste Level erst dann in Angriff nehmen kannst, wenn Du alle Übungen erfolgreich meisterst,
  • Du Dein Bestes gibst, um das höchstmögliche Level zu erreichen.

Die Hauptfrage aber ist, wie weit Du es schaffst…

Damit Du diese Antwort schnellstmöglich beantworten kannst, schlage ich vor, dass wir uns nun gemeinsam die Übungen ansehen, damit Du mit dieser spannenden Challenge gleich loslegen kannst.

Okay … 

4 EFFEKTIVE SIXPACK-ÜBUNGEN

#1 – CRUNCHES 90

Zuerst legst Du Dich auf den Rücken, die Hände positionierst Du am Hinterkopf und drückst die Ellenbogen möglichst weit weg. Die Füße hebst Du an und sorgst dafür, dass die Knie in einem 90 Grad Winkel zum Oberkörper liegen. Auch der Winkel zwischen Oberschenkel und Oberkörper beträgt 90 Grad.

Wenn Du die korrekte Startposition hast, kannst Du mit der Übung loslegen. Deine Aufgabe ist es nun, den Oberkörper bzw. Brustkorb möglichst nah an Deine Knie zu bringen. Merk Dir, dass bei dieser Übung folgende drei Regeln ausschlaggebend sind:

  • die Arme sind entspannt, die ganze Arbeit erledigt Deine Rumpfmuskulatur,
  • Der untere Teil des Körpers bzw. die Beine sind aus der Bewegung ausgeschlossen, was heißt, dass sie in der Anfangsposition bleiben.
  • Wichtig ist, dass Du die Beugung der Oberkörpers miteinbeziehst, da diese für die Muskelkontraktion unerlässlich ist.

Und vergiss nicht…

Unwichtig, wie hoch Du mit Deinem Oberkörper kommst, die Aktivierung der Muskelfasern ist ausschlaggebend.

#2 – KERZE

Wenn Du die erste Übung absolvierst, bleibst Du auf Deinem Rücken und streckst Deine Beine völlig aus. Die Arme liegen ausgestreckt am Körper. Ich rate Dir, die Handflächen zu öffnen, weil sie Dir dabei helfen werden das Gleichgewicht zu halten.

Was Du mit der zweiten Übung erreichen willst, ist eine maximale Aktivierung der unteren Muskelfasern des geraden Bauchmuskels. Nun folgt die umgekehrte Bewegung wie bei der ersten Übung, und zwar bewegst Du nun den unteren Teil des Körpers zum Brustkorb.

Aus der Startposition ziehst Du die Knie an, rotierst Dein Becken, drückst den Lendenbereich weg von der Unterlage und streckst die Beine in einem 90 Grad Winkel aus. Wenn Du den Wendepunkt erreichst, kehrst Du mit kontrollierten Bewegungen wieder in die Startposition zurück.

Nur keine Angst, wenn Du das Gefühl haben solltest, die Übung nicht korrekt auszuführen. Den zweiten Teil, wo die Beine nach oben ausgestreckt werden, kannst Du gerne weglassen und Dich auf den ersten Teil der Übung fokussieren.

#3 – KLETTERER

Bei der dritten Übung wechselst Du die Startposition und zwar schaut Dein Brustkorb nicht nach oben, wie bei den ersten beiden Übungen, sondern zur Unterlage.

So ist es…

Du gehst nun in die Position für klassische Liegestütze und stützt Dich mit Deinen Handflächen am Boden ab. Achte darauf, dass Deine Hände in einer Linie mit den Schultern sind, dass Dein Rücken gerade ist und, dass Dein Oberkörper in einer fast parallelen Position zur Unterlage ist.

Bei der Übung “Kletterer” ist Deine Aufgabe im Grunde genommen ganz einfach. Was Du erreichen möchtest ist, mit dem Knie möglichst nah an den gegenüberliegenden Ellenbogen zu kommen. Dabei wird der Rumpf leicht rotiert und die Bauchmuskeln aktiviert. Achte darauf, dass Deine Hüfte nicht durchhängt und vergiss nicht, dass beide Beine bewegt werden müssen, um diese als Wiederholung zählen zu können.

#4 – DOPPELTES BUCH

Zum Schluss noch ein kombinierter Bewegungsablauf, der für das i-Tüpfelchen der Challenge sorgt und Dich Deinem Waschbrettbauch einen großen Schritt näher bringt.

Deine Aufgabe ist es, Dich hinzusetzen, Dich leicht nach hinten zu lehnen, Dich mit den Armen am Boden abzustützen und die Beine auszustrecken.

 

Aus dieser Startposition heraus, bewegst Du zeitgleich sowohl Deine Knie als auch Deinen Oberkörper. Das heißt, dass sich Deine Knie sowie Dein Brustkorb zueinander hin bewegen.

In der Endstellung harrst Du eine gute Sekunde aus und kehrst dann wieder in die Startposition zurück.

Und vergiss nicht: Der Rücken ist die ganze Übung über in einer neutralen Position. Ein zu sehr gekrümmter Lendenbereich ist ein klares Anzeichen dafür, dass die Übung in dieser Form noch etwas zu anspruchsvoll für Dich ist bzw. Du noch nicht für die nächste Stufe bereit bist.

Okay …

Hand aufs Herz…

Diese Übungen allein reichen leider nicht aus, um einen traumhaft schönen Waschbrettbauch zu formen.

Dafür benötigst Du ein ganzheitliches Workout-Programm, mit dem Du nicht nur eine Körperpartie, sondern alle Muskeln belastest und somit Deine GANZE Figur straffst.

Aus diesem Grund habe ich für Dich eine ausgezeichnete Trainingsstrategie zusammengestellt, die nicht nur Spaß macht, sondern Dich auch Schritt für Schritt zu Deiner Traumfigur führt.

Egal ob über Smartphone, Laptop, Smart-TV oder Tablet – Du kannst überall und zu jederzeit trainieren. Und weil wir das Workout gemeinsam absolvieren, kannst Du gleich sehen, ob Du die Übungen korrekt ausführst.

Außerdem bin ich in der geschlossenen Facebook-Gruppe und stehe mit Rat und Tat zur Seite, helfe Dir, wenn Du nicht vorankommst und pushe Dich, wenn Du einen Motivationsschub brauchst. So sorge ich dafür, dass Du nicht aufgibst und so Deinem persönlichen Ziel Stück für Stück näher kommst.

Bis Ende des Jahres kannst Du dieses sensationelle Workout zum Aktionspreis kaufen! (So kannst Du das Jahr mit einem fantastischen Workout-Programm beginnen, mit dem Du Deine Traumfigur garantiert erreichen wirst.)

=> Dein PK30-Workout wartet bereits auf Dich!

P.S.: Sollte das Workout Deinen Erwartungen nicht entsprechen, sagst Du mir einfach Bescheid und ich erstatte Dir das gesamte Geld zurück. Klingt doch fair oder?

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.