Kommt Dir das bekannt vor…

Du bist gerade aufgestanden, denkst aber schon daran, wieder zurück ins Bett zu gehen?

Außerdem mangelt es Dir tagsüber an Energie und Du leidest an Stimmungsschwankungen?

Als wäre das noch nicht genug…

herrscht auf der Waage Stillstand, was Dich in eine noch schlechtere Laune versetzt.

Sind Dir diese Symptome bekannt…

und passiert Dir das Tag für Tag, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine Fehlfunktion der Schilddrüse vorliegt.

Deshalb solltest Du die Warnsignale Deines Körpers auf keinen Fall übersehen und ihm schnellstmöglich helfen.

Was Du machen kannst, erfährst Du gleich.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. WAS IST DIE SCHILDDRÜSE?
  2. WAS SIND SCHILDDRÜSENHORMONE?
  3. SCHILDDRÜSENERKRANKUNGEN
  4. BEHANDLUNG VON SCHILDDRÜSENERKRANKUNGEN

WAS IST DIE SCHILDDRÜSE?

was ist die schilddrüse

Die Schilddrüse (lateinisch Glandula thyreoidea) ist eine der wichtigsten Drüsen Deines Körpers.

Sie gehört zur Gruppe der endokrinen Drüsen, weil sie die Hormone ohne Ausführungsgang direkt ins Blut abgibt.

Wie Du bald erfährst…

wirkt sie bei genau den Prozessen mit, die einen großen Einfluss auf Deine Lebensqualität haben.

Vor allem…

auf Deine Gewichtsabnahme und Deine Figur.

Obwohl schon jeder Mensch von der Schilddrüse gehört hat, wissen nur wenige, wo sich diese befindet.

WO IST DIE SCHILDDRÜSE?

Die Drüse, die der Form nach an einen Schmetterling erinnert, setzt sich zusammen aus zwei Lappen, die durch eine schmale Brücke, genannt Isthmus, verbunden sind. Sie umfasst vorne halbkreisförmig die Luftröhre – sie sitzt also im unteren und vorderen Halsbereich.

wo ist die schilddrüse

Die Schilddrüse eines Erwachsenen wiegt ungefähr 10 – 30 Gramm, was eigentlich recht wenig ist, wenn man bedenkt, wie viele Aufgaben und Funktionen sie erfüllt.

Schaut man sich all ihre Funktionen an, wird schnell klar, warum dieser Körperteil so wichtig ist.

FUNKTIONEN DER SCHILDDRÜSE

Die Schilddrüse nimmt auf vier wichtige Prozesse Deines Körpers Einfluss:

  • den Stoffwechsel bzw. Metabolismus,
  • den Wachstum,
  • die Entwicklung und
  • das Sammeln von Informationen.

Willst Du überschüssige Fettpolster verlieren bzw. Gewicht zunehmen, solltest Du darauf achten, dass eine optimale Funktion dieser wichtigen Drüse gewährleistet wird.

Aus diesem Grund solltest Du zwei wichtige Drüsenhormone unter Kontrolle halten, die laut Experten, darüber entscheiden, ob Dir die Schilddrüse zu einer fitten, straffen Figur verhilft oder sie Dir vielmehr im Weg steht.

Obwohl dieser Theorie nicht alle Experten zustimmen und bestimmte Fakten immer noch nicht bewiesen wurden, werden wir die beiden “Dirigenten” Deiner Körperveränderung jetzt enthüllen.

So wirst Du leichter verstehen, was Dich daran hindert, Deine Ziele zu erreichen und kannst Deine Probleme so schneller lösen.

WAS SIND SCHILDDRÜSENHORMONE?

Wie bereits erwähnt, liegt die Hauptaufgabe der Schilddrüse darin, zwei Schilddrüsenhormone abzugeben.

was sind schilddrüsenhormone

Das sind:

  • T4 oder Thyroxin und
  • T3 oder Trijodthyronin.

Funktioniert Deine Schilddrüse einwandfrei, wird der Großteil bzw. um die 80% vom Hormon T4 und die restlichen 20% von T3 gedeckt.

Sicherlich werden Dich folgende Informationen sehr interessieren.

Ich erkläre Dir gleich, warum Du mit den verschiedensten Problemen zu kämpfen hast, wenn die Schilddrüse zu wenig bzw. zu viel Schilddrüsenhormone bildet.

Diese zwei Indikatoren weisen nämlich darauf hin, dass…

eine Störung der Schilddrüse vorliegt, was auch der Grund dafür sein kann, dass Du in einer Sackgasse steckst und keine Fortschritte machst.

Also ist es außerordentlich wichtig, dass wir schnellstmöglich herausfinden, ob auch Du von einer dieser “verdeckten” Gefahren bedroht wirst.

SCHILDDRÜSENERKRANKUNGEN

Wie bereits erwähnt, kann sich die Schilddrüse in einem nicht optimalen Zustand befinden, wenn zu viel oder zu wenig Hormone gebildet werden.

Um welchen Zustand es sich handelt, hängt von Deinem Hormonbild ab, weil die Störungen durch ein hormonelles Ungleichgewicht bedingt werden.

Die beiden häufigsten Erkrankungen sind:

  • Hypothyreose bzw. Hypothyreoidismus (Schilddrüsenunterfunktion) und
  • Hyperthyreose bzw. Hyperthyreoidismus (Schilddrüsenunterfunktion).

HYPOTHYREOSE BZW. HYPOTHYREOIDISMUS

hypothyreose

Die Ursache für die Hypothyreose bzw. den Hypothyreoidismus ist eine zu wenig aktive Schilddrüse, was heißt, dass diese zu wenig Schilddrüsenhormone bildet.

Dieses Krankheitsbild ist eng mit einer Schilddrüsenentzündung verbunden, was angeblich auch der Auslöser der Beschwerden sein soll.

Was genau die Ursache sein soll, ist zwar nicht bekannt, aber die Schuld wird größtenteils einem Haupt-Schuldigen zugeschrieben…

Hashimoto-Thyreoiditis.

Obwohl die Experten fest davon überzeugt sind, dass es sich hierbei um eine Autoimmunkrankheit handelt und Dein Körper einen “eingebauten” Fehler hat, wegen dem er gegen den eigenen Körper ankämpft, gibt es unter den Experten trotzdem Zweifler, die diese Theorie in Frage stellen.

Für Dich und Deine Schilddrüse ist das aber eine gute Nachricht.

So weißt Du wenigstens, was mit Deinem Körper passiert.

Du bist also nicht vollkommen machtlos, so wie es die meisten Menschen annehmen, die mit dieser Diagnose konfrontiert werden.

Fakt ist, dass Du Deine Schilddrüse unterstützen und ihr helfen kannst.

Wie genau, verrate ich Dir gleich.

SYMPTOME BEI HYPOTHYREOSE

Schauen wir uns zuallererst die Symptome an, die durch eine Hypothyreose ausgelöst werden.

In den meisten Fällen sind das:

  • ein verlangsamter Stoffwechsel,
  • ein erschwerter Gewichtsverlust,
  • ständige Müdigkeit,
  • Erschöpfung,
  • häufige Kopfschmerzen,
  • trockene Haut,
  • Konzentrationsstörungen,
  • chronischer Energiemangel,
  • Haarausfall,
  • Menstruationsstörungen und
  • Depression.

HYPERTHYREOSE BZW. HYPERTHYREOIDISMUS

hyperthyreose

Im Gegensatz zur Hypothyreose ist die Hyperthyreose bzw. der Hyperthyreoidismus eine Krankheit, bei der Deine Schilddrüse zu stark arbeitet und demnach zu viel Schilddrüsenhormone ausscheidet.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dieser Zustand vom Morbus Basedow, auch Graves-Krankheit genannt, ausgelöst wird.

Sowohl die Hashimoto-Thyreoiditis als auch der Morbus Basedow sind Autoimmunkrankheiten, was bedeutet, dass die Abwehrkräfte körpereigenes Gewebe zerstören.

Deshalb fügen sich Menschen, die mit diesen beiden Krankheiten diagnostiziert werden, ihrem Schicksal und sind fest davon überzeugt, dass sich die Erkrankungen ausschließlich mit Medikamenten behandeln lassen.

Du solltest Dich damit aber nicht abfinden, weil Du dem sehr wohl entgegenwirken kannst.

SYMPTOME BEI HYPERTHYREOSE

Die Symptome bei Hyperthyreose sind im Vergleich zu den Symptomen der Hypothyreose noch ausgeprägter:

  • Gewichtsverlust,
  • erschwerter Muskelaufbau,
  • Müdigkeit,
  • Unruhe,
  • Anspannung,
  • Herzrasen,
  • Schlaflosigkeit,
  • Zittern,
  • starkes Schwitzen,
  • ständiges Wärmegefühl,
  • Menstruationsstörungen und
  • beschleunigter Stoffwechsel.

Wieder eine lange und bunte Liste, die Dir erneut den immensen Einfluss der Schilddrüse zeigt, da diese sich auf zahlreiche Bereiche Deines Lebens auswirkt:

  • Deine Stimmung,
  • Deinen Energielevel,
  • Deine Figur,
  • Deine Fettverbrennung,
  • die Erholung und
  • die allgemeine Lebensqualität.

Aus diesem Grund ist es ausschlaggebend, dass Du die Warnsignale Deines Körpers NIE ignorierst.

SCHILDDRÜSEN-TEST

Wenn Deine Schilddrüse nicht optimal funktioniert und Du den Symptomen keine Aufmerksamkeit schenkst, kann sich Dein Zustand erheblich verschlechtern.

Das kann verschiedene Krankheiten hervorrufen, die Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden in Gefahr bringen.

Michael Gersic

Wenn Dich Dein Körper darauf hinweist, dass etwas nicht stimmt, empfehle ich Dir, Dich vom Arzt untersuchen zu lassen oder einen Bluttest zu machen.

Weisen die Testergebnisse auf eine Schilddrüsenstörung hin, dann lass Dich bitte von Deinem Arzt beraten, halte Dich an die Empfehlungen und nimm Deine Gesundheit in die eigenen Hände.

Vor allem, weil Du Deine Schilddrüse unterstützen kannst.

Es stimmt nicht, dass Dich eine langsam arbeitende Schilddrüse beim Erreichen Deiner Ziele hindert und Du Dich deshalb nicht mehr wohl in Deinem eigenen Körper fühlen kannst.

Wichtig ist, dass Du diesen Faktor bei Deiner Strategie berücksichtigst und das Beste daraus machst.

Befolge demnach folgende 8 Regeln, durch welche die Genesung der Schilddrüse beschleunigt wird.

BEHANDLUNG VON SCHILDDRÜSENERKRANKUNGEN

  1. Hör sofort mit dem Rauchen auf.
  2. Meide Stresssituationen so gut Du kannst, weil genau diese der Schilddrüse einen “tödlichen” Schlag versetzen.
  3. Streiche glutenhaltige Lebensmittel aus Deiner Ernährung.
  4. Verzichte auf Mais, Soja, Rapsöl und Milchprodukte.
  5. Greif seltener zu Thunfisch und Lachs, weil diese Fischarten viele Schwermetalle enthalten.
  6. Beweg Dich viel an der frischen Luft und versorge Deinen Körper mit ausreichend Vitamin D3.
  7. Nimm ausreichend grünes Blattgemüse zu Dir.
  8. Willst Du abnehmen, dann solltest Du einen personalisierten Ernährungsplan in Erwägung ziehen, der Dich und Deinen Körper optimal dabei unterstützt, Dein Idealgewicht zu erreichen.

Außerdem solltest Du nicht vergessen, dass Schilddrüsenstörungen noch längst nicht so schrecklich und unzähmbar sind, wie es die meisten Menschen annehmen.

Du solltest Dich lieber darauf konzentrieren, was Du in Deinem Leben ändern kannst, um so  Deine Schilddrüse optimal zu unterstützen.

Es wäre super, wenn Du Deine Erfahrungen oder Tipps unten in den Kommentaren posten würdest, weil Du dadurch vielen Menschen dabei helfen kannst, besser mit ihrer Schilddrüsen-Erkrankung umzugehen.

UNSER TIPP
PK Küche
PK Küche

29,90 €

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.