obst-michaelIch bin mir ziemlich sicher, dass diese Aussage große Bestürzung hervorrufen wird und zwar aus einem ganz simplen Grund – man wurde nie über die möglichen Auswirkungen des übermäßigen Verzehrs von Obst unterrichtet. Wem gilt also die Schuld zuzuschreiben?

Tatsache ist – OBST KANN SOWOHL DEINER FIGUR ALS AUCH DEINER GESUNDHEIT SCHADEN! Auf den ersten Blick mag das vielleicht für viele unmöglich erscheinen und genau deshalb gehe ich im heutigen Beitrag diesem brisanten Thema auf den Grund.

Eine schnelle Gewichtsabnahme bringt keine dauerhaften Erfolge. Viel mehr solltest Du daher das Ziel verfolgen, schrittweise abzunehmen und einen gesunden Lebensstil zu formen. Das kannst Du mit meinem Programm Perfekter Körper schaffen! Mehr als 10.000 haben es mithilfe des Programms geschafft auf Dauer und ohne Jo-Jo-Effekt abzunehmen.»»

KEHRSEITE DER MEDAILLE

Dass Obst eine ausgezeichnete Wahl ist, wenn man süßen Speisen, wie Bonbons, Schokolade und Co widerstehen will und es sich äußerst positiv auf den Körper auswirkt, da es den Organismus mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien versorgt, entspricht zweifellos der Wahrheit. Fakt aber ist, dass dem Endverbraucher nur die Hälfte der Wahrheit preisgegeben wird und diese wird definitiv für Ernüchterung sorgen.


WANN FRUCHTZUCKER ZUM FEIND WIRD

obst-2Der glykämische Index ist ein Kriterium, um Lebensmittel mit einem relativ hohen Anteil an Kohlenhydraten einzuteilen. Dazu gehört auch Obst, da beim Obst die Kohlenhydrate zum größten Teil aus Fruchtzucker (Fructose) bestehen. Der glykämische Index sagt aus, wie sich ein bestimmtes Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel und infolgedessen auch auf das Insulinlevel auswirken wird. Je niedriger der glykämische Index, umso gesünder ist ein Lebensmittel für den Körper, da diese Lebensmittel den Blutzucker langsam bzw. nur wenig ansteigen lassen. Um es noch einmal klar und deutlich zu sagen, der Körper speichert den Überschuss an Zucker in seinen Depots, den Fettzellen.

Wenn man sich eine Lebensmitteltabelle ansieht, wo die einzelnen Lebensmittel anhand des glykämischen Index angeordnet werden, kann man erkennen, dass die meisten Obstsorten zu der Lebensmittelgruppe mit einem niedrigen glykämischen Index gehören. Das ist eigentlich eine ausgezeichnete Information, aber leider steckt genau hier der Haken.

Die meisten Obstsorten weisen einen glykämischen Index unter 40 auf und deshalb gehören sie zu den Lebensmitteln mit einem niedrigen glykämischen Index. Hierzu gehören Lebensmittel, die den Blutzucker nicht zu schnell ansteigen lassen und deshalb sehr geeignet sind für diejenigen, die gerne abnehmen würden. Leider verarbeitet der Körper das verzehrte Obst auf eine sehr spezifische Weise. Wie bereits erwähnt, bestehen die Kohlenhydrate im Obst zum größten Teil aus Fruchtzucker.

obst-3

Fruchtzucker bzw. Fructose wird im Gegensatz zu Glucose, die ebenfalls zu den Kohlenhydraten gehört, größtenteils in der Leber verarbeitet, weshalb sie nicht direkt in den Blutkreislauf gelangt. Das ist der Grund dafür, dass der Fruchtzucker keinen direkten Einfluss auf den Blutzuckerspiegel nimmt und demzufolge einen niedrigen glykämischen Index aufweist.

WENN ZU VIEL GUTES DICK MACHT

obst-1Wenn die Glykogenspeicher in der Leber voll bzw. aufgefüllt sind, sendet der Körper ein Signal aus, dass er die aufgenommene Fructose nicht mehr verarbeiten kann. Wenn das passiert, speichert der Körper den Überschuss an Fructose in den Fettzellen.

Wenn man also Obst in übertriebenen Mengen zu sich nimmt, kann das ein guter Grund für überschüssige Fettpolster sein. Man sollte es mit dem Obst nicht übertreiben, wenn man abnehmen und einen gesunden sowie fitten Körper haben möchte.

Der übermäßige Verzehr von Obst bzw. Fruchtzucker kann ein Auslöser für verschiedene Krankheiten bzw. Beschwerden sein, wie Diabetes Typ 2, Fettleibigkeit, Herz-Kreislaufprobleme, erhöhte  Blutfettwerte, usw. Aus diesem Grund sollte man Obst, wenn möglich vormittags und maximal einmal pro Tag zu sich nehmen.

ALLES EINE FRAGE DER RICHTIGEN DOSIS

Laut Experten treten schädliche Effekte erst bei einer größeren Zufuhr über eine längere Zeit auf. Was man jedoch auf jeden Fall meiden sollte sind industriell verarbeitete Lebensmittel und gesüßte Getränke, wie Softdrinks, Fruchtsäfte, Limonaden, Wasser mit Geschmack usw. Es ist also völlig unbedenklich, wenn man Obst in Maßen zu sich nimmt, um den Körper dadurch mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen zu versorgen.


Möchtest auch Du dauerhaft und ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen? Keine Sorge, ein wichtiger Bestandteil meines Ernährungskonzepts ist auch Obst. Was das Programm so erfolgreich macht? Die richtige Kombination der einzelnen Makronährstoffe und  regelmäßige Bewegung. Auch Du kannst es schaffen auf Dauer abzunehmen sowie dein Gewicht halten zu können und ich werde Dir dabei helfen!»»

Hast du den heutigen Beitrag lesenswert gefunden, dann melde dich bei unserem Newsletter an und verpasse nie mehr spannende Tipps zu Workout & Ernährung. Solltest du aber noch Fragen haben, dann schreibe mir einfach eine E-Mail an michael@perfekterkoerper.com. Ich freue mich auf deine Fragen! 😉

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.