Vollkorn-Fladenbrot bzw. Tortillas selber machen? Das geht ganz einfach! Mit saftigem Fleisch und Gemüse belegt, mit Hütten- oder Feta-Käse verfeinert und einem würzigen Humus-Aufstrich angereichert, schmecken die Wraps super lecker. 😉

PK-rezepte-Mexikanische-Vollkorn-Tortillas-mit-Gemuse


Zubereitungszeit: 45 Min    Backzeit: 15 Min     Gesamtzeit: 60 Min

Zutaten:

Vollkorn-Tortillas (4 Stück):

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 1TL Kokosöl
  • Heißes Wasser
  • Prise Salz

Füllung:

  • Kokosbutter
  • Hummus (Kichererbsenaufstrich)
  • Junge Erbsen
  • Paprika
  • Zucchini
  • Hütten- oder Feta-Käse
  • Frischer Koriander
  • Salz

Zubereitung:

Vollkorn-Tortillas:

Weizenvollkornmehl in eine Schüssel geben. Kokosöl dazugeben und leicht salzen. Danach ein paar EL heißen Wassers dazugeben und die Zutaten mit einem Kochlöffel nur kurz zusammenmischen. Danach ordentlich mit den Händen durchkneten, solange bis der Teig weich und einheitlich ist und er nicht an den Händen kleben bleibt (wenn der Teig zu trocken ist, noch ein wenig Wasser beimischen und wenn die Konsistenz zu feucht ist, dann sollte noch ein wenig Mehl dazugegeben werden). Den Teig in eine Kugel formen, in Lebensmittelfolie einwickeln und für 30 Minuten ruhen lassen.

Danach den Teig in 4 gleiche Teile aufteilen und Kügelchen formen. Die Kügelchen mit einem nassen Küchentuch bedecken und noch 5 Min ruhen lassen. Danach die Kügelchen mit der Hand flachdrücken und mit einem Nudelholz zu einem dünnen Pfannkuchen ausrollen. Danach die Pfannkuchen in einer heißen Pfanne auf beiden Seiten für ca. eine halbe Minute ausbacken.

Füllung:
Paprika, Zucchini oder Gemüse nach Wahl kleinschneiden und in einer Pfanne oder einem Wok auf etwas Kokosbutter anbraten. Wenn das Gemüse fertig ist, leicht salzen und mit Gewürzen nach Wahl abschmecken.

Die Tortillas mit Hummus bestreichen und mit Gemüse, Hütten- oder Feta-Käse sowie frischem Koriander belegen. Und fertig sind die leckeren Gemüse-Tortillas! 🙂 Gerne kann auch noch Hähnchen- oder Putenfleischstücke knusprig anbraten und die Tortillas damit belegen.

Guten Appetit! 😉

Tipp:
*Gerne kann man auch mehr Tortillas backen und für später aufbewahren. Zwischen die einzelnen Tortillas eine Schicht Backpapier legen und sie in eine Plastiktüte legen. Die Plastiktüte luftdicht verschließen und sie in den Kühlschrank legen. Die Tortillas können bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.