Die allgemeine Begeisterung für “peanut butter”, also Erdnussbutter, hat in letzter Zeit sichtlich zugenommen. Sie wird sozusagen immer beliebter.

Man spricht sogar davon, dass Erdnussbutter bei einer schnellen Fettverbrennung helfen soll.

Hmmm …

Das hört sich fast zu gut an, um wirklich wahr zu sein…

Kann so ein leckerer Snack, wie Erdnussbutter dabei helfen, eine schöner geformte Figur zu erreichen?

Genau die Frage, werden wir in diesem Beitrag beantworten und natürlich aufdecken, weshalb dieser echt leckere Snack so viel Staub aufwirbelt.

Okaj!

WARUM SO VIEL BEGEISTERUNG?

Viel Gerede und Geschreibe über dieses Produkt, doch kaum jemand traut sich, die Wahrheit offen darzulegen.

Natürlich wirft das früher oder später die Frage auf – warum eigentlich?

Was ist der Grund dafür, dass so viele Menschen dieses Nahrungsmittel in ihre Ernährung integrieren?

Aber die Situation ist wie folgt …

Gründe dafür gibt es ehrlich gesagt mehrere.

EINE KOMBINATION, DIE DICH SÜCHTIG MACHT

Die Kombination leckeren Geschmacks und angenehmer Textur, durch die eine Vielzahl Gerichte aufgepeppt werden kann, ist sicherlich einer der Hauptgründe. Wir wünschen uns alle eine abwechslungsreiche und leckere Ernährung. Dafür ist der Einsatz von Erdnussbutter mit Sicherheit mehr als geeignet.

Neben der angenehmen Textur und dem super Geschmack spielen bestimmt auch die Nährwerte eine wichtige Rolle.

Für den Anfang möchte ich das hervorheben, was sicherlich untypisch für Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs ist.

EIN FAKT, MIT SELTENHEITSWERT

In 100 g Erdnüssen sind nämlich unglaubliche 20 g Eiweiß enthalten, was mehr als eine solide Angabe ist.

Denn wir wissen ja, dass Eiweiße besonders wichtig sind, wenn Du Deinen Muskeltonus verbessern, eine schöne Figur formen willst und Du gern auch im Ruhezustand maximale Fettverbrennung erreichen möchtest.

Und Du weißt auch, dass Muskeln die größten Energieverbraucher sind und sie die notwendige Energie sehr oft, gerade aus den ungewollten Reserven schöpfen (also aus den Fettpolstern).

OHNE SIE – KEIN WOHLBEFINDEN UND KEINE FITTE FIGUR

Neben den erwähnten Bausteinen des Muskelgewebes verbergen sich, in den knusprigen Nüssen, weiters auch einige Vitamine und Mineralien. Dabei geht es um Mikronährstoffe, die sehr wichtig für Dein Wohlbefinden und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt sind.

Wir sprechen über:

  • vitamin E,
  • vitamin B3,
  • vitamin B6,
  • Magnesium,
  • Kupfer,
  • Mangan usw..

Aber natürlich ist das noch nicht alles.

DIE ERHALTUNG EINES JUNGEN AUSSEHENS UND EINES GESUNDEN KÖRPERS

Auf der Liste der qualitätvollen Nährstoffe müssen noch die Antioxidantien hervorgehoben werden.

Dabei handelt es sich um Stoffe, die durch ihre Anwesenheit Oxidationsprozesse verhindern. Solche Prozesse entfachen verschiedene chemische Reaktionen und stellen somit nicht nur eine Gefahr für Deine Zellen dar, sondern können auch zum Ursprung einer Vielzahl von Krankheiten werden. Außerdem führen sie zu …

…einem vorzeitigen Altern..

Und wir sind immer noch nicht am Ende, denn Erdnüsse können sich noch mit einer weiteren super Eigenschaft rühmen.

WODURCH SIE ZUR ELITE GEHÖREN

Insulin ist ein Hormon, das eine sehr wichtige Rolle bei der Anhäufung von übrigem Fett spielt. Die Probleme entstehen vor allem dann, wenn wir das vergessen und in unsere tägliche Ernährung Nahrungsmittel aufnehmen, die den Insulinspiegel durch die Decke schießen lassen. Denn dann erhöht sich die Möglichkeit, dass sich Energie ansammelt, was als eine sehr unerwünschte Situation eingestuft wird.

Im Gegensatz zu anderen Snacks, die sich genauso rühmen können, was den vollen Geschmack und die super Textur anbelangt, beträgt der glykämische Index von Erdnussbutter nur 13.

Somit fällt der Aufstrich in die Nahrungsmittelgruppe mit einem niedrigen glykämischen Index, was mehr als eine ausgezeichnete Angabe ist!

Einfach ausgedrückt bedeutet es, dass Du ihn Dir ohne schlechtes Gewissen gönnen kannst.

ErdnussbutterPass jedoch auf!

Diese super Angaben gelten nur, wenn Du 3 Fallen ausweichst und ein qualitätvolles Produkt wählst.

Auf dem Markt gibt es nämlich ganz viele Erdnussbutter, die sehr viel mehr schaden als Gutes tun.

Darauf musst Du achten!

Schau …

ZUSATZSTOFFE, DIE TÖTEN

Die Gefahr, vor der ich Dich zuerst warnen muss, hängt mit dem gefährlichsten Zusatzstoff zusammen, der Deinen Fortschritt wortwörtlich zerstört.

Deine Gesundheit ist den meisten Herstellern von Erdnussbutter ziemlich gleichgültig. Dasselbe gilt auch für Dein Wohlbefinden oder Deine Figur. Denn sie interessieren sich vor allem für einen maximalen Profit und sind bereit alle Optionen zu Nutzen, die ihnen zur Erreichung dieses Ziels verhelfen.

Eine Vorgehensweise, die ihnen ermöglicht ihre Strategie erfolgreich zu verfolgen, hat mit Zucker zu tun.

Da dieser als Zutat um einiges günstiger ist, als die Erdnüsse selbst und vorzüglich zur Verstärkung des Geschmacks dient, wird dieser leider sehr oft beigefügt.

Klar …

Hier sprechen wir über eine Veränderung, die das Image von Erdnussbutter auf den Kopf stellt.

Denn hier handelt es sich um einen Zusatz, der in Deinem Körper Entzündungen verursacht und gleichzeitig alle Vorteile der Erdnüsse zerstört, die mit dem niedrigen glykämischen Index zusammenhängen. Sobald dem Produkt Einfachzucker beigefügt wird, handelt es sich um einen Snack, der Deinen Insulinspiegel stark beeinflusst und die Möglichkeit erhöht, Fettpolster anzusetzen.

Tipp #1: Erdnussbutter ohne beigefügten Zucker

Aber natürlich ist das nicht der einzige Betrug, durch den die Hersteller die Produktionskosten senken.

EIN TRICK DEM DU ZUM OPFER FÄLLST

Eine ähnliche Funktion, wie der Zucker hat auch noch eine andere Zutat, die immer öfter in der Ernährungsindustrie eingesetzt wird.

Wir sprechen über hochverarbeitetes Palmöl.

Hierbei handelt es sich um einen Zusatz, der aufgrund seines niedrigen Preises teilweise hydrierte Pflanzenöle ersetzt. Die Verarbeitung und der Verzehr dieses Giftes wirken sich nicht nur negativ auf die Umwelt aus, sondern auch auf die Gesundheit.

Dieser Stoff, hat einen extrem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und praktisch keinen Nährwert, er ist sozusagen geschmacklos und deshalb umso gefährlicher. Viele sind sich dessen gar nicht bewusst, dass sie wöchentlich mehrfach diesen giftigen Stoff zu sich nehmen.

Die Verbindung zu einem erhöhten LDL-Cholesterolspiegel ist nicht zu bestreiten, der wiederum zu einem erhöhten Risiko von Herz- und Venenerkrankungen führt.

Also eine konkrete Gefahr!

Tipp #2: Erdnussbutter ohne beigefügtes Palmöl

Neben bisher aufgezählten Fallen, die den Verzehr von Erdnussbutter betreffen, hier noch einen sehr nützlichen Rat.

EINE GEFAHR, DIE AUF DEN ERSTEN BLICK NICHT ZU ERKENNEN IST

Denk daran, nicht nur die Inhaltsstoffe sind von Bedeutung. Entscheidend ist auch zu wissen, wie das Nahrungsmittel angebaut, erzeugt bzw. bearbeitet wurde.

Um einen Verzehr von potenziell gefährlichen Stoffen zu vermeiden, die in der allgemeinen Landwirtschaft angewandt werden, rate ich Dir, Dich für die ÖKO Option zu entscheiden.

Bei ökologischem Anbau müssen genau vorgeschriebene Richtlinien eingehalten werden, die regelmäßig von bevollmächtigten, zertifizierten Institutionen und zuständigen Aufsichtsbehörden überprüft und beaufsichtigt werden.

Das ist noch die letzte Absicherung, die dafür sorgt, dass Du qualitätvolle Nahrung zu Dir nimmst.

Tipp #3: Erdnussbutter aus kontrolliert ökologischem Anbau

EINFACHE REGELN FÜR EINE PERFEKTE WAHL

Also denkt an folgendes …

Berücksichtige folgende Regeln, bevor Du eine Erdnussbutter auswählst:

1. In der Kategorie “Inhalt” dürfen sich ausschließlich 100 % natürliche Erdnüsse wiederfinden, keine anderen Zusatzstoffe. Durch den Mahlprozess wird deren Struktur verändert und Butter entsteht.

2. Die Verpackung muss das Zeichen enthalten, das einen kontrolliert ökologischen Anbau bestätigt.

Das sind also zwei Kriterien, die Du echt nicht vergessen oder übersehen solltest.

Ich wünsche mir, dass Deine Ernährung ausschließlich aus hochqualitätvollen Nahrungsmitteln besteht, also fiel die Entscheidung, Dir auch bei der Erdnussbutter zu helfen.

Es ist mir bewusst, dass der Anbau kontrolliert sein muss, denn ich möchte mir, meinen Liebsten und allen, die mir vertrauen, nur das Beste anbieten.

Also haben wir unsere Produktlinie mit der Aufnahme von Golden Tree Organic Peanut Butter um einen Artikel erweitert. Dabei handelt es sich um Erdnussbutter, die

  • aus kontrolliertem ökologischen Anbau stammt,
  • einen erhöhten Anteil an Faserstoffen vorweist,
  • keine beigefügten Süßstoffe oder Palmöl enthält,
  • kein Salz enthält,
  • und natürlich durch die knusprige Textur superlecker schmeckt.

Zusammengefasst: eine Gewinner-Kombination.

Möchtest Du Dein Essen etwas aufpeppen und den Gerichten ein bisschen Frische verleihen und dabei gleichzeitig Deinem Körper viele Nährstoffe zufügen, dann weißt Du, was zu tun ist.

Erdnussbutter ohne palmöl

=> Besuch meinen Onlineshop und bestell Dir Deine natürliche Erdnussbutter – Golden Tree Organic Peanut Butter

Das gesunde Maß ist dabei sicherlich nicht zu vergessen, denn auch mit qualitätvollen Nahrungsmitteln, kann übertrieben werden.

Gesund und in Maßen, dann wird die Traumfigur nicht lange auf sich warten lassen! 😉

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.