Tausende Wiederholungen + hunderte und aberhunderte Übungen = ein flacher Bauch

sixpack-michael

Ich habe in meiner Karrierelaufbahn als Personal Trainer so viele Menschen kennengelernt, die diese Überzeugung teilen.

Denkst auch Du, dass dieses „Erfolgsrezept“ zu einem flachen und straffen Bauch führt?

Die meisten sind nämlich fest davon überzeugt, dass dies der einzig wahre Weg zum Erfolg ist und dass sie allein dadurch einen durchtrainierten Bauch bekommen …

MIT DIESEM FEHLER BEKOMMST DU NIE EINEN FLACHEN BAUCH

sixpack-frau2

So viel Fleiß und Disziplin für einen straffen, flachen Bauch – aber der Erfolg bleibt aus.

Ich erlebe tagtäglich im Fitnessstudio, dass sich Unzählige stundenlang erfolglos abrackern, nur um einen durchtrainierten und flachen Bauch zu bekommen. Dass jemand die Motivation verliert, weil er trotz der harten Arbeit, einfach keine Fortschritte macht, kann ich sehr gut nachvollziehen.

Einfach aus dem Grund, weil die Kombination aus tausenden Wiederholungen und unzähligen Übungen der schlechteste Trainingsansatz überhaupt ist.

Im heutigen Beitrag stelle ich Dir den größten Fehler beim Bauchmuskeltraining vor und erkläre Dir wie Du Deine Bauchmuskeln richtig und effektiv in Top-Form bringst, damit das Projekt
„FLACHER BAUCH“ endlich Realität wird.

DEINE AUSWAHL ENTSCHEIDET ÜBER ERFOLG ODER MISSERFOLG

Das Erste worauf ich Dich gerne aufmerksam machen will, ist, dass es von entscheidender Bedeutung ist, wie Du Dein Workout zusammenstellst und welche Übungen Du wählst, unabhängig davon, welche Muskelgruppe Du ansprechen willst. Vor allem solltest Du dabei Dein momentanes Fitness-Level berücksichtigen und dementsprechend die Übungsauswahl anpassen.

Also, bevor Du mit dem Training anfängst, vergiss Dein Ego und vergleiche Dich nicht mit anderen, sondern konzentriere Dich einzig und allein auf Dich selbst!

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – dasselbe gilt auch für Dein Workout. Lass Dir Zeit, steigere die Intensität Deines Workouts Schritt für Schritt und führe jede Übung sauber aus.

Für TOP-Ergebnisse ist vor allem die konstante Steigerung wichtig, verlasse also Deine „Komfort-Zone“ und stelle Dich immer neuen Herausforderungen.

Dadurch erzielst Du großartige Ergebnisse!

LASS DICH VON DIVERSEN FITNESSVIDEOS AUF FACEBOOK UND CO. NICHT BEIRREN

Noch eine Sache möchte ich Dir ans Herz legen…

Lass Dich von ausgefallenen Übungen und Übungskombinationen derjenigen, die bereits seit Jahren trainieren, nicht in die Irre führen. Sichtbare Ergebnisse kommen nie über Nacht, sondern werden Tag für Tag hart erarbeitet.

Diese ausgefallenen und beeindruckenden Übungen, die man tagtäglich auf Facebook oder Instagram sieht, sind bei weitem nicht so effektiv, wie es auf den ersten Blick aussieht. Jedenfalls nicht, wenn man die gesamte Muskulatur straffen und formen will.

Es hat sich herausgestellt, dass gerade die einfachsten Basis-Übungen am effektivsten sind und für konstante Fortschritte sorgen.

In Anbetracht dessen, wie ernst die Situation ist, fragst Du Dich bestimmt schon, was Du bei der Übungsausführung falsch machst …

Was ist der größte Fehler beim Bauchmuskeltraining, den ich (unbewusst) mache?

Sind es die vielen Wiederholungen? Vielleicht die Übungsauswahl? Oder doch die Anzahl der Sätze?

FOKUSSIERE DICH AUF DIE KLEINEN ETAPPENZIELE UND NICHT AUF DAS ENDZIEL

Nein!

Der größte Fehler, den die meisten machen ist, dass sie nicht bei der Sache sind und auf die einzelnen WIEDERHOLUNGEN vergessen.

So ist es!

Während der Übungsausführung liegen die Gedanken ganz woanders – wie viele Wiederholungen hat man schon gemacht, wie viele muss man noch machen, welche Übung kommt als Nächstes dran, usw.

Sie verlieren den Fokus und vergessen auf die zwei Schlüsselelemente jeder Wiederholung, ohne die TOP-Ergebnisse einfach nicht möglich sind.

Das sind die MUSKELKONTRAKTION und die ATMUNG

Der Fokus liegt auf anderen Elementen des Workouts, statt auf der richtigen Atmung und der Muskelkontraktion. Und genau dieser Fehler hindert Dich daran Fortschritte zu machen.

Für eine feste und schön geformte Mitte musst Du sowohl auf eine intensive Muskelkontraktion als auch die korrekte Atmung achten.

Hast Du die Übung richtig ausgeführt, so sollte es in der Bauchmuskulatur zu Mikroverletzungen der Muskelfasern kommen. Im Laufe der Regenerations- bzw. Wachstumsphase erholen sich die Bauchmuskeln und je intensiver das Workout, umso stärker und fester Deine Körpermitte.

Und das Ergebnis dieses Prozesses ist ein konstanter Fortschritt.

Je öfter Du diesen Tipp beherzigst, desto straffer werden Deine Muskeln.

Wenn Du jetzt denkst, dass das nur Gerede ist, dann habe ich nun eine kleine Herausforderung für Dich vorbereitet.

Wenn Du meine Herausforderung annimmst, dann befolge folgende 3 Schritte, wenn Du das nächste Mal Deine Bauchmuskeln trainierst:

I. GEDANKEN ERSCHAFFEN REALITÄT

Bevor Du mit der Übung anfängst, stelle sicher, dass Du in der richtigen Ausgangsposition bist. Achte auf die Details – diese machen nämlich den Unterschied aus!

Wenn Du startklar bist, konzentriere Dich und denke daran, welche Muskeln bzw. Muskelgruppe Du gezielt trainieren möchtest.

Berühre die Muskeln, die Du trainieren willst und fokussiere Dich nur darauf – das ist mein voller Ernst!

Wenn sowohl die Gedanken als auch der Körper auf das bevorstehende Training vorbereitet sind, folgt Schritt Nr. II.

II. ATME AUS…UND SPÜRE JEDE EINZELNE MUSKELFASER

Im zweiten Schritt widmest Du Dich der Atmung.

Atme in der Muskelkontraktionsphase, also im ersten Teil der Bewegung langsam aus und spanne die Bauchmuskulatur ordentlich an.

Wenn Du Deine Muskeln anspannst, atme aus und spanne dabei Deine Bauchmuskeln maximal an.

Kehre anschließend in die Ausgangsstellung zurück und atme dabei ganz tief ein. Somit bereitest Du Deine Bauchmuskeln auf die nächste Muskelkontraktion vor.

Merke Dir eines…

Wenn Du Deine Muskeln anspannst, atmest Du aus und wenn Du sie entspannst, atmest Du ein!

III. DIE „3-SEKUNDEN-REGEL“

Nun folgt noch der letzte Schritt, der das Bauchtraining noch intensiver macht.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der „3-Sekunden-Regel“ mit der wir dafür sorgen, dass jede Wiederholung langsam und intensiv ausgeführt wird.

Der erste Teil der Übung ist explosiv und schnell – was heißt, dass Du dafür ungefähr eine Sekunde brauchen wirst. Wenn Deine Muskeln maximal angespannt sind, atmest Du aus und kehrst langsam wieder in die Ausgangsposition zurück. Dieser Übungsteil sollte ungefähr 3 Sekunden dauern.

Mit dem Verhältnis 3-1 sorgst Du für maximale Muskelkontraktion und die korrekte Atmung.

Wirst Du alle drei Schritte befolgen, so wird sich die Effektivität deines Bauchmuskeltrainings deutlich steigern!

Und es stimmt nicht, dass Du für einen flachen Bauch Tausende Wiederholungen machen musst. Mein Vorschlag: Absolviere 3 bis 4 Sätze mit 15-20 Wiederholungen pro Übung.

Passe die Übungen Deiner momentanen körperlichen Fitness an und wähle solche Übungen aus, die Du korrekt und sauber ausführen kannst.

Bevor Du jetzt sofort ins Fitnessstudio losrennst, möchte ich Dir noch einen Tipp mit auf den Weg geben.

Für schnelle Fortschritte sollte neben dem Workout auch eine ausgewogene und mäßige Ernährung nicht außer Acht gelassen werden.

Wichtig: Eine Ernährungsumstellung von heute auf morgen ist nicht empfehlenswert. Viel wichtiger ist es, dass du Schritt für Schritt kleine Fortschritte machst und Dich beginnst in Deinem Körper wohlzufühlen.

Aus diesem Grund rate ich Dir dazu meine Beiträge rund um eine gesunde, ausgewogene Ernährung regelmäßig zu lesen und unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren, wo wir spannende Themen aus der Ernährungs- sowie Fitnesswelt vorstellen und aufklären.

So, da Du nun die häufigsten Fehler des Bauchmuskeltrainings kennst, kannst Du einen unserer 2 effektiven Sixpack-Workouts in Angriff nehmen! Entscheidend: Führe die Übungen konzentriert aus und achte dabei auf eine intensive Muskelkontraktion. Ohne Ausreden. Wähle eines der 2 Workouts aus und mache schon heute den ersten Schritt zu Deinem Wohlfühlkörper und bekomme den flachen, straffen Bauch, den Du Dir schon immer gewünscht hast.

Option 1: Nur 10 Minuten für knackige Bauchmuskeln!

Option 2: 4 TOP Übungen für einen attraktiven Bauch!

Mit PK30 weg mit dem Speck in nur 30 Minuten!

Wenn Du aber überschüssige Fettdepots für immer loswerden und gleichzeitig eine straffe und fitte Figur bekommen willst, dann ist das Workout-Programm PK30 genau das Richtige für Dich! Mit PK30 kannst Du Dein Workout einfach in Deinem Wohnzimmer absolvieren (Lies weiter…)

Mit diesem Intervalltraining wird die Fettverbrennung maximal angekurbelt und Du kannst es überall und zu jeder Zeit ausführen. Das PK30-Workout ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet, da es in 3 verschiedene Niveaus unterteilt ist. Somit kann absolut jeder mittrainieren und seine persönliche Fitness Schritt für Schritt steigern.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Dich PK30 begeistern wird, da das Workout ganz viel Spaß macht und weniger als 30 Minuten dauert. Dafür brauchst Du auch KEINE Fitnessgeräte und KEIN besonderes Equipment.

Was das Beste daran ist?

Ich trainiere mit Dir und motiviere Dich, damit Du auch wirklich Dein Bestes gibst!!! 🙂

Ich und PK30 begleiten Dich vom Anfang bis zum Ende Deiner persönlichen Entwicklung − bis Du die fitteste Figur Deines Lebens erreicht hast!

Link anklicken und mehr über das revolutionäre PK30-Workout erfahren:

=> https://www.perfekterkoerper.com/pk30/

Ich freue mich schon jetzt darauf mit Dir zu trainieren!! 😉

Solltest Du noch offene Fragen haben, dann zögere nicht und schreibe Deine Frage ins untere Kommentarfeld. 😉

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.