Man könnte sagen, es ist eine moderne Version des Apfelkuchens oder vielmehr eine verbesserte Alternative davon. Schneide den Kuchen einfach in kleine Schnitten und verwöhne Deine Geschmacksknospen! Ein Klecks griechischer Joghurt oder eine Kugel hausgemachtes Vanilleeis runden das Apfel-Zimt-Gebäck perfekt ab.


Zubereitungszeit: 15 Min      Kochzeit: 50 Min      Schwierigkeitsgrad

Zutaten:

  • 4 mittelgroße Äpfel
  • 150 g Vollkornweizenmehl
  • 2 Eier
  • 50 g Kokosöl
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Muskatnuss
  • 1 EL Backpulver oder Weinstein-Backpulver
  • ½ TL Vanille-Extrakt
  • 70 g Erythrit
  • Saft von 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190 °C vorheizen und ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Danach wird die Füllung vorbereitet: Die Äpfel schälen, in Stücke schneiden und sie in eine Schüssel geben. Danach Zimt sowie Zitronensaft hinzugeben. Die Apfelstücke gut mischen und kurz ruhen lassen, damit sich die Aromen verbinden.
  3. Mehl, Backpulver, eine Prise Salz, Zimt und Muskatnuss in eine zweite Schüssel geben und ordentlich mischen.
  4. In einer weiteren Schüssel Kokosöl, Erythrit, Eier und Vanille-Extrakt mithilfe eines Mixers mischen.
  5. Danach das Mehl mit der Ei-Kokosöl-Mischung vermengen und ordentlich vermischen. ⅔ der Apfelstücke zur Mischung geben und verrühren.
  6. Den Teig nun in das Backblech gießen und die restlichen Apfelstücke darauf verteilen.
  7. Den Teig anschließend mit Backpapier abdecken und etwa 20 Min. backen. Danach das Backpapier entfernen und weitere 20 Min. lang backen.
  8. Den Kuchen kurz abkühlen lassen und ihn in beliebig große Stücke schneiden.

Guten Appetit!

UNSER TIPP
PK Küche
PK Küche

29,90 €

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.