Tägliche Kalorienzufuhr…

Wenn Du Deine Fettpolster loswerden willst, dann wird es ohne diese Zahl nicht klappen.

Warum?

Weil es genau von dieser Zahl abhängt, wie schnell Du Deine Fettpolster loswirst, die Dich immer wieder nerven und Dein Selbstbewusstsein schmälern.

Merke Dir also …

Wenn Du neidische Blicke auf Dich ziehen willst, weil alle Deine Figur bewundern, dann musst Du die Antwort auf diese Frage unbedingt kennen.

Wie viele Kalorien musst Du täglich zu Dir nehmen, um in kürzester Zeit super Resultate zu erreichen?

Also, falls Du noch nicht Bescheid weißt…

Keine Sorge!

Denn diese Zahl kann problemlos berechnet werden.

Alles, was Du dazu brauchst, ist eine Formel, die ich Dir heute verraten werde. Durch sie, kommst Du zu Deiner magischen Zahl, sozusagen zum Schlüssel des Erfolgs im Kampf gegen die nervigen Fettpölsterchen.

Aber bevor wir uns mit den Zahlen befassen, noch einige Spielregeln.

Wenn ich mir all die lächerlichen Diäten ansehe, die auf einer niedrigen Kalorienzufuhr basieren, kriege ich Kopfschmerzen, da mir die möglichen schlimmen Konsequenzen bewusst sind.

  • Energiemangel
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Niedrigerer Anteil gesunder Muskelmasse
  • Verlangsamte Fettverbrennung
  • Jo-Jo Effekt usw.

All das sind Schwierigkeiten, mit denen sich jeder befassen muss, der unbedacht in die Falle solcher »schnellen« Diäten tritt.

Schau…

Die Hauptaufgabe Deines Körpers ist das Überleben – das müssen wir unbedingt berücksichtigen.

Deinem Körper ist es eigentlich Schnuppe, wie definiert Deine Bauchmuskulatur ist, was Dir so durch den Kopf geht und wie knackig Dein Po ist.

Das Einzige, was für ihn zählt, ist ein genügender Anteil an Energie.

Das ist die Grundlage!

Es bedeutet …

Willst Du endlich Deine Traumfigur formen, und zwar auf:

  • angenehme Weise,
  • so effektiv und schnell wie möglich und
  • für immer?

Dann gibt es nur eine richtige Vorgehensweise. Forme einen gesunden Lebensstil, mit dessen Hilfe Du Deinem Organismus alle Nährstoffe bietest, die nötig sind, um Deine Träume wahr werden zu lassen.

Damit nichts unverstanden bleibt, habe ich hier 3 einfache Schritte für Dich.

SCHRITT # 1

Um herauszufinden wie viele Kalorien Du täglich zu Dir nehmen musst, damit alle Anforderungen erfüllt sind, müssen wir zuerst Deine basale Stoffwechselrate (BMR) feststellen.

Die basale Stoffwechselrate (BMR – Basal Metabolic Rate) ist der Energiegrundumsatz, den der Körper im Ruhezustand braucht, um die lebenswichtigen Funktionen aufrechtzuerhalten (Atmung, Funktion des Nervensystems, Bildung neuer Blutkörperchen,…).

Einfach ausgedrückt, geht es um die Angabe, wie viel Energie Du verbrauchen würdest, wenn Du 24 Stunden im Bett verbringst, ohne Dich dabei zu bewegen.

Die Zahl ist der Ausgangspunkt für die letztendliche Berechnung und hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Größe
  • und Gewicht

All diese Angaben können wir mit der Harris-Benedict-Formel vereinen:

FRAUEN: BMR=655,1 + (9,563 * Gewicht [kg]) + (1,850 * Größe [cm]) – (4,676 * Alter [Jahre])

MÄNNER: BMR=66,5 + (13,75 * Gewicht [kg]) + (5,003 * Größe [cm]) – (6,755 * Alter [Jahre])

Setze in die Formel Deine Daten ein und das errechnete Resultat zeigt Dir Deine basale Stoffwechselrate (BMR).

Am besten wir machen ein Beispiel, mit meinen Daten, damit es wirklich verständlich ist.

Beispiel:

Gewicht: 81 kg

Größe: 178 cm

Alter: 30 Jahre

Männlich: 66,5 + (13,75*81) + (5,003*178) – (6,755*30) = 1868,134

BMR = 1868,134 kcal = A

Das Endresultat kennzeichnen wir mit dem Buchstaben A [BMR] und springen zum nächsten Schritt.

SCHRITT # 2

Okay …

Jetzt weißt Du, wie viel Energie Du im Ruhezustand verbrauchst. Natürlich reicht das noch nicht, um daraus zu erkennen, wie viele Kalorien Du täglich zu Dir nehmen musst, um lästige Fettpolster loszuwerden.

Warum nicht?

Weil wir neben der Energie, die Dein Körper für den Erhalt der lebenswichtigen Körperfunktionen braucht, den Energieverbrauch nicht vergessen dürfen, den Du hast, wenn Du Dich bewegst.

Der ist wiederum von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Er hängt vor allem davon ab, wie aktiv Du bist, also wie oft Du trainierst.

Aufgrund dieser Information, wählst Du aus der unteren Tabelle den Koeffizient [B], den Du zur weiteren Berechnung einsetzt.

Aktivität Aktivitäts- Koeffizient [B]
Ohne Aktivitäten 1,2
Wenige Aktivitäten – bis 3x wöchentlich 1,375
Einige Aktivitäten – 3 bis 5x wöchentlich 1,55
Viele Aktivitäten – von 6 bis 7x wöchentlich 1,725
Sehr viele Aktivitäten – körperlich anstrengende Arbeit, mehr als 7 Trainings wöchentlich 1,9

Wenn wir jetzt mit unserem Beispiel fortfahren, bedeutet das…

Da ich wöchentlich sechs bis sieben Trainings absolviere, muss ich den Koeffizient für »viele Aktivitäten« einsetzen, also 1,725 [B].

Diese Zahl verwende ich bei meiner nächsten Berechnung, die mich einen Schritt näher zur Zahl bringt, die mir verrät, wie viele Kalorien ich täglich zu mir nehmen muss, um mein Gewicht zu halten.

Die Berechnungsformel ist folgende:

BMR [A] * Aktivitäts-Koeffizient [B] = Durchschnittlicher täglicher Gesamtverbrauch[C]

1868,134 * 1,725 = 3222,53 kcal [C]

Aber Achtung!

Das ist immer noch nicht die Zahl, die wir suchen!

SCHRITT # 3

Da wir über die »Verbrennung« der Fettpolster sprechen, trennt uns noch ein weiterer Schritt von der gesuchten Antwort.

Da für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ein Kaloriendefizit nötig ist, muss auch diese Regel bei der Berechnung berücksichtigt werden.

Das bedeutet …

Wenn wir wollen, dass der Organismus beginnt, unsere Depots in Form von Fettpolstern zu nutzen, müssen etwas weniger Kalorien zu sich genommen werden, als eigentlich benötigt.

Das ist für einen Erfolg wichtig.

Es ist hierbei jedoch sehr wichtig, dass Du keinen fatalen Fehler machst:

Ich bitte Dich, übertreib und überstürze es nicht, denn ein zu großes Defizit hat keine schnellere Umformung zur Folge.

Ein tägliches Kaloriendefizit von nicht mehr als 300 – 500 Kalorien genügt vollkommen.

Um also zum Endresultat zu gelangen, müssen wir vom durchschnittlichen täglichen Gesamtverbrauch ein gemäßigtes Kaloriendefizit abziehen.

In unserem Beispiel also:

C – 300 = Gewünschte tägliche Kalorienzufuhr

3222,35 – 350 = 2872,35 kcal

Zusammengefasst bedeutet das also, wenn ich meine Fettpolster loswerden will, muss ich täglich gute 2800 Kalorien zu mir nehmen und die Resultate laufend beobachten, um zu sehen, wie sich meine Umwandlung entwickelt.

Merke Dir …

Die durch diese drei Schritte berechnete Kalorienzufuhr ist jene, auf die Du Dich konzentrieren musst, sofern Du Dir eine Umwandlung wünschst, die:

  • Spaß macht,
  • nicht schwerfällt
  • und erfolgreich ist.

Bitte vergiss diese Regel nicht, sonst kann es schnell passieren, dass Du zum Opfer eines der beiden häufigsten Szenarien wirst.

Und zwar …

Es kann passieren, dass Du trotz überdachter Auswahl der Nahrungsmittel und super Disziplin, nicht den kleinsten Fortschritt bemerkst.

Ganz einfach deshalb, weil auch gesunde Lebensmittel ihre Kalorienwerte haben und wenn es dabei um übermäßige Mengen geht, wird nicht auf die Fettpolster als Energiequelle zurückgegriffen.

Natürlich ist es lobenswert, dass Du qualitätvolle Nahrungsmittel in Deine Ernährung integrierst, aber vergiss nicht, dass dies nicht genügt, um das Ziel mit Sicherheit zu erreichen.

Aber noch schlimmer ist es, wenn Du in die Falle des zweiten Szenarios trittst.

Dieses steht in Verbindung mit einer äußerst niedrigen Kalorienzufuhr und dem Jo-Jo Effekt, der extrem unangenehm ist.

Schau …

Wenn es dazu kommt, dass Du Deinem Körper sehr wenig Energie zur Verfügung stellst, also das Kaloriendefizit übertrieben ist, kommst Du sicher früher oder später an ein Hindernis, an welchem Du vollkommen scheitern wirst.

Da die zu niedrige Energiezufuhr im Organismus einen Alarm auslöst, werden alle Prozesse im Körper verlangsamt, unter anderem auch die Fettverbrennung. Denn vergiss nicht, die Hauptaufgabe ist das Überleben.

Das bedeutet, dass der Prozess Deiner Umwandlung stoppt und Du wirst aufgrund dieser Tatsache früher oder später aufgeben.

Ich will nicht, dass Du Dich in solch einer Situation wiederfindest, sondern Du sollst Deinem Ziel entgegen »flitzen«. Daher bitte ich Dich an die Zahl zu denken und herauszufinden, wie viele Kalorien Du täglich zu Dir nehmen kannst. Wenn auch nur um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie viel genügt.

Und dann wäre da noch eine Sache …

Bist Du der Meinung, dass es sich um einen Prozess handelt, der sehr anstrengend, langweilig und zeitintensiv ist, dann habe ich eine super Information für Dich.

Damit Du bei der Berechnung der magischen Zahl auf keine Hindernisse stößt und schnellstmöglich zum Endresultat kommst, empfehle ich Dir, so bald wie möglich, das Quiz unter folgendem Link zu lösen:

=> www.perfekterkoerper.com/pk-kuche/quiz/

 

Es beinhaltet alle wichtigen Daten und sorgt dafür, dass das Endresultat so genau wie nur möglich ist.

Vergiss nicht, dass Dich am Ende noch andere interessante Informationen erwarten, also füll den Fragebogen so bald wie möglich aus.

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.