Buchweizen und Lachsfilet – eine super Kombi aus nährstoffreichen Lebensmitteln für ein FIT-Mitagessen. Das heutige Rezept ist zwar einfach zum Zubereiten, doch auch für echte Feinschmecker und Profiköche ein wahrer Genuss.


Zubereitungszeit: 10 Min    Kochzeit: 15 Min     Gesamtzeit: 25 Min

Zutaten:

TERIYAKI-SOSSE:

  • 50ml Sake (Reiswein aus Japan)
  • 25ml Reisessig
  • 30ml Sojasoße
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Sesamöl

 

  • Lachs
  • Buchweizen
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Ingwer, gemahlen
  • Zitronensaft

Zubereitung:

Für die Teriyaki-Soße alle Zutaten gut mischen. Anschließend Sesamöl erwärmen, in die Pfanne geben und verkochen.

Für den Buchweizen zwei Tassen Wasser in einer Pfanne aufkochen und den Buchweizen al dente kochen. Die Kochzeit beträgt ca. 10 Minuten. Abtropfen und in eine Schüssel geben. Mit Sojasoße, Honig, Zitronensaft sowie Ingwer abschmecken. Gut vermengen und zudecken, damit es die Wärme behält.

Danach etwas Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und das Lachsfilet anbraten. 2-3 Minuten mit der Hautseite nach unten anbraten, den Lachs wenden und noch zusätzliche 2 Minuten anbraten. Den Lachs vorsichtig aus der Pfanne nehmen und diese mit einem Papiertuch sauber wischen. In die saubere Pfanne die Teriyaki-Soße geben. Aufkochen und den Lachs in die Pfanne – wieder mit der Hautseite nach unten – geben. 2-3 Minuten leicht kochen, nur so lange, bis das Lachsfilet die Soße aufsaugt. Die Restsoße auf den Buchweizen geben und servieren.

Einen guten Appetit! 😉

ÜBER DEN AUTOR

Avtor

Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Perfekter Körper, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.